Veranstaltungsarchiv 2013

28.12.2013 Konzert: Hidden Treasures

 

Weil`s immer wieder so viel Spaß machte, tritt das Akustik-Duo HIDDEN TREASURES wieder im Paganini auf. Bereits mehrmals waren die HIDDEN TREASURES in unterschiedlicher Formation hier zu Gast. Diesmal mit Günter Finken, Gitarre, Gesang, und Uwe Esselmann, Percussion, bieten sie einen bunten Mix aus eigenen Stücken und Coversongs von den 50'ern aufwärts. Stilistisch bewegen sich die beiden zwischen Folk, Rock, Rock'n Roll, Soul, Reggae, Boogie, Rhythm & Blues.

 

zurück zum Seitenanfang

14.12.2013 Konzert: Mirjana Uhde

Mirjana Uhde wurde 1984 in Bremen geboren. Aufgewachsen ist sie in der Gemeinde Stuhr. Mit 6 Jahren berührte sie die ersten Tasten am Klavier und schon bald begann sie Unterricht zu nehmen. Jedoch versuchte Sie bald, sich allein weiter zu entwickeln und setzte schnell ihren eigenen Kopf durch, was die Stilistik der Musik anging.
Über viele Jahre wurde das Klavier immer mehr zum festen Bestandteil ihres Lebens. Sie sammelte Erfahrungen in mehreren Musicalproduktionen in der Gemeinde Stuhr, bekam einen Einblick in das Bandleben und zog auf Tourneen durch einige Länder.

Seit zwei Jahren schreibt sie nun ihre Songs selbst. So ergab es sich, dass zu den komponierten Melodien auch der Gesang hinzu kam. Im Gesangsunterricht entwickelt Mirjana ihre Stimme, erkennt Facetten und trainiert die Stimmbänder.
Oft sitzt sie stundenlang am Flügel und lässt Ihren Inspirationen freien Lauf. Die die sie schreibt, sind oft wahre Begebenheiten im Leben. Gefühle und Ereignisse die geschehen, aber oft keine weitere Beachtung geschenkt bekommen. Für Mirjana ist es eine Herzensangelegenheit, all Diese ans Licht zu führen. Genau deswegen springt dieser Funke auf das Publikum so authentisch rüber.Die Texte und Melodien sind gefühlvoll und positiv melancholisch. Sie strahlen Wärme, Zuversicht und Hoffnung aus. Mirjana hat sich bewusst für deutschsprachige Texte entschieden. „ Die Menschen da draussen sollen sofort fühlen können, was sie hören. Ich kann meine Gedanken in der deutschen Sprache am Besten verpacken.”

http://mirjana-uhde.de

zurück zum Seitenanfang

16.11.2013 Konzert: Mathias Monka

Matthias Monka, international bekannter Pianist und Sänger, der unter anderem mit Peter Maffay, Bonnie Tyler, Paul Young, Joe Cocker und vielen anderen zusammenarbeitete, hat als Solo-Piano-Man  im Paganini  sozusagen ein „Club“-Konzert.

Der 1971 in Bremen geborene Sänger, Pianist und Songwriter macht bereits seit seinem dritten Lebensjahr Musik und tritt seit seinem siebten Lebensjahr öffentlich auf. 1985 tritt er seiner ersten Rockband bei, in der er als Pianist tätig ist.

Es folgen diverse Auftritte in regionalen und überregionalen Clubs. Seit 1991 tritt er als Solist auf, parallel dazu schließt er sich auch als Sänger und Keyboarder diversen anderen Bands an. Neben unzähligen Gigs, einer Solo-CD-Produktion, und CD-Produktionen mit anderen Musikern zusammen, werden Werbetrailer komponiert und später kommt es auch für Disneyproduktionen („Bärenbrüder“, „Tinkerbell…“) zur textlichen und kompositorischen Zusammenarbeit.

Seit Sommer 2007 ist er fester Bestandteil von Leslie Mandoki`s Soulmates. Er stand unter anderem zusammen mit Paul Young, Peter Maffay, Chris de Burgh, Roger Chapman, Roger Hodgson, Bonny Tyler, Alannah Miles, Howard Jones, Jennifer Rush, Chris Thompson u.a. in der Wolfsburg Arena (der 25 Millionste Golf). Dieses Konzert wurde auch als CD und DVD veröffentlicht. Darüberhinaus war er in der vom ZDF ausgestrahlten Sendung "50 Jahre Rock" als Keyboarder an der Seite von Joe Cocker zu sehen.

So vielfältig er sich auch in der Musikszene bewegt, so abwechslungsreich ist auch seine Musik, mal ganz romantischer Songwriter und Chanconnier, mal soulig-bluesig oder auch rockig.

www.matt-monka.de

 

zurück zum Seitenanfang

16.11.2013 Konzert: Harold and Moon

Sabine Frers-Papin und Jürgen Schöffel rocken ihre Songs mit Feeling und viel Leidenschaft. Piano oder Gitarre als Basis für eine Stimme, die an Janis Joplin oder Joni Mitchell erinnert und eine die James Taylor mit Maroon 5 kombiniert. 
Das Programm entsprechend lässig: ein individuelles Tina Turner Cover oder ein John Lennon-Song. Tracy Chapman, Americana-Standards und dazu eigene Songs, die stimmig Singer-Songwriter und Soul-Rock verbinden. Wenn das Piano rockt oder die Akustik-Gitarre groovt und sich kehlig die beiden Stimmen vereinen, bleibt die Zeit stehen - es wird nichts sein wie vorher...


Sabine Frers-Papin ist seit vielen Jahren vor allem im norddeutschen Raum in diversen Bands aktiv und bekannt. Sie ist die Stimme der Bremer Band "Sonic Health Club".
Jürgen Schöffel singt und spielt in den unterschiedlichsten Bremer Formationen: Folk mit der "Josie White Revival Band", als Singer-Songwriter im Duo mit Michael Gerdes und Pop-Rock im Trio "Bongo in a bubble".

zurück zum Seitenanfang

1.11.2013: Jubiläum!!! 1 Jahr Paganini mit Roland!!!

Roland feierte sein Einjähriges mit Mischenmeister, ein Bißchen Freibier und kleinem Buffet...

 

Nach dem großen Erfolg im Mai sorgt Mischenmeister auch beim Jubiläum für Stimmung!

Wie der Name des Duos schon verrät, mischen Frank Dziemba und Matthias Zalepa fleißig drauf los, mal Stile und Dekaden der Musikgeschichte, mal werden sogar Songs miteinander vermengt, z.B. von den Beatles und Metallica.

Von Swing bis Heavyrock kann alles dabei sein –Höchst interessant und hörenswert !!!

 

zurück zum Seitenanfang

27.10.2013 Konzert: The Blue Flames Duo Reiner Paul und Frederic Drobnjak

Er mag ja in die Jahre gekommen sein der gute alte Rock´n Roll. Aber er hat sich verdammt gut gehalten. Besonders in seiner extrem ungesunden Jugendphase strahlte er eine Energie und Lebensfreude aus, die bis heute Zuhörer bewegt, innerlich und äußerlich. Die Blueflames wissen davon viele Lieder zu singen. Songs aus den 50er, 60er und frühen 70er Jahren, zwischen Rock´n Roll, Beat und Surf, verleihen sie neues Feuer. The Blue Flames bringen dabei eine Musikalität und Leidenschaft auf die Bühne, die gekonnt alte Zeiten beschwört und so immer neue Fans gewinnt.

 

www.reinerpaul.de/projekte/the-blue-flames

zurück zum Seitenanfang

19.10.2013 Konzert: Wyoming

Wyoming

 

Wade Walls präsentiert Country Songs, Blues und Folksongs mit Gitarre, Gesang und Banjo.

Dazwischen gibt es kurze Geschichten von der kanadisch/amerikanischen Schriftstellerin Annie Proulx (Brokeback Mountain + Schiffsmeldungen), in denen die Umweltzerstörung in Wyoming und der militante Ökoaktivist Chuck Greene eine Rolle spielen.

Ein abwechslungsreiches Programm, das eine Kehrseite der glänzenden Medaille des Landes der "unbegrenzten Möglichkeiten" zeigt.

 

www.harald-grobleben.de

zurück zum Seitenanfang

5.10.2013 Konzert: Hans Blues and Boogie

73jähriger Bluesveteran HANS BLUES & BOOGIE macht Station in Bremen und stellt seine neu erschienene CD „STILL ON TOUR“ vor

Wenn es einen deutschen Bluesbarden nach amerikanischem Vorbild gibt, dann ist es HANS BLUES & BOOGIE. Er stand schon mit weltbekannten Künstlern wie Santana, Otis Rush oder Stevie Ray Vaughan auf der Bühne. Seine Songs, in deutsch, englisch, oder einer Mischung aus beiden Sprachen getextet, beschreiben den alltäglichen  Wahnsinn, treffend und bissig - aber immer mit einem  guten Schuss Humor.

Hans begleitet sich auf Akustik-, E- und Slide-Gitarren.

zurück zum Seitenanfang

28.9.2013 Konzert: Gerdes & Schöffel

Im Singer-Songwriter Duo Michael Gerdes & Jürgen Schöffel treffen sich zwei Individualisten auf höchst harmonische Weise. Ihre Charakterstimmen verbinden die beiden versierten Instrumentalisten zu groovenden Songs mit Beat und Soul. Mit stimmungsvollen Balladen zum Träumen und mitreißenden Rockern geht es 2013 auf Tour.
Das Programm: eigene deutsche und englische Songs und tolle Entdeckungen aus der Pophistorie. Von den Everly Brothers, über 60ies Beat, 70ies Soul bis hin zu aktuellen Songs. 
Das Motto: The Song. The Beat. The Soul.

zurück zum Seitenanfang

21.9.: Konzert: Backyard Devils

Folk und Blues – das ist das Thema der “Backyard Devils”, die     seit ihrer Gründung, im Jahr 2011, das Publikum mit Spielfreude, Witz und Tiefgang zu begeistern wissen.

Markenzeichen der “Backyard Devils” ist der Minimalismus, mit dem die Musik immer wieder verblüffend dargestellt wird. Wer kann schon von sich behaupten, mit sechs Saiten und einer Mundharmonika auszukommen.

Die Erfahrung der  “Devils”, in Verbindung mit ihrem Enthusiasmus für die Musik, produziert einen eigenständigen Stil, der jederzeit hör- und fühlbar ist.    

 

André Heuer: Vocals, National-Guitars, Foot Stomp
Axel Rosenbaum:  Harmonicas

http://www.backyard-devils.de

zurück zum Seitenanfang

14.9.: Konzert: Themrock

das sind:

Gert Woyczechowski (Cajon) bewegt sich sonst in Musikrichtungen von Weltmusik bis Latin-Jazz. Bei THEMROCK kommt seine Spielfreude beim Schlagzeug-Spiel auf einer kleinen Holzkiste zum Ausdruck... und natürlich noch auf dem ein oder anderen schocken Klunkholz.

Michael„Jason“ Janßen (Vocals/Gitarre) hat sich in zahlreichen Bands und Projekten als Gitarrist und Backgroundsänger in den verschiedensten Richtungen von Funk bis Punk (u .a. Captain Candy) seine Sporen verdient.

 

THEMROCK nehmen das Publikum mit auf eine Reise durch die letzten fünf Dekaden Pop- und Rockmusik. Sowohl Evergreens als auch vergessene Perlen der Popgeschichte werden für´s Unplugged-Format eigenwillig arrangiert. So wird ein alter Depeche Mode-Elektrokracher schon mal zum Lagerfeuer-Song oder ein Cure-Hit kommt als lockerer Bossa daher. Bei THEMROCK sind Melodie und Groove gleichermaßen wichtig.

Also: Unplugged-Musik für Herz und Beine.

zurück zum Seitenanfang

7.9.2013, Konzert: Klangfarbe Oliv (Duo Gitarre und Gesang)

Singer-Songwriter-AkustikduoKlangfarbe Oliv, das sind Olivia Heine (Gesang) und Ulli Kenkel (Gitarre). Seit 2009 sind sie als Singer-Songwriter-Akustikduo aktiv.

Eigene Songs, die sich vorwiegend aus persönlichen Erfahrungen speisen und fast alle in Deutsch verfasst sind, sind gleichermaßen Bestandteil des Programms wie Interpretationen von Songs aus 40 Jahren Musikgeschichte.

Gut zu unterhalten, den Spaß an der Musik weiterzugeben und mit dem einen oder anderen Stück Emotionen anzusprechen ist das Ziel von Klangfarbe Oliv.

zurück zum Seitenanfang

10.8.2013, Kabarett: Frau Tübbelmanns "Chi"-Reise und was "All inklusive" wirklich bedeutet.

Wieder mal beehrt uns Frau Tübbelmann ( Conni Ehlen)und erzählt uns kuriose Geschichten aus ihrem Alltag. Ob es das Thema Reisen ist, das regelmässige Treffen mit ihrer Nachbarin Frau Hasenwinkel, oder die abstruse Beziehung zu ihrem Mann Karl Günter, der immer für Überraschungen gut ist. Ach ja, da ist ja noch der Professor Marotti aus Italien, der in ihrem Leben eine wichtige Rolle spielt. Was es auch ist, sie bringt uns mit feinem volkstümlichem Humor immer wieder zum lachen und schenkt uns eine kurzweilige Auszeit aus der  oftmals viel zu ernsten Stimmung des Alltags.

 

Der Beginn von Conni Ehlen als komödiantische Darstellerin war bereits in den achtziger Jahren vorwiegend bei privaten Festivitäten, bis dann später kleinere Bühnenauftritte dazukamen. Inspiration bzw. Vorbilder  waren und sind bis heute z.b. Elisabeth Volkmann, Evelyn Hamann und Heidi Kabel. Die Figur Frau Tübbelmann entstand in dieser Kneipe Paganini in Zusammenarbeit mit Jochen Bieber und  feiert in diesem Jahr ihr 7jähriges Bestehen.

zurück zum Seitenanfang

3.8.2013: J.P.iano

J.P.iano

Piano-Guitar-Vocals

zurück zum Seitenanfang

6.7.2013: Roy Peter, Musik von Elvis und den Beatles

Roy Peter

Musikalische Erinnerungen an die Zeit von Elvis und den PIlzköpfen bietete Roy Peter allen Fans und solchen, die es noch werden wollen.

Begleitet von Keyboard, Bass oder Ukulele singt und spielt auf hohem Niveau er viele Hits, aber auch nicht ganz so bekannte Songs.

zurück zum Seitenanfang

29.6.2013 + 30.11.2013: Blue Tales

Blue Tales

"BlueTales" - zwei Musiker singen und spielen ihre Musik ohne technische Hilfsmittel oder anderem elektronischen Schnickschnack.
Eingängige, liebevoll gesungene Melodien mit ehrlichen Texten über "wahre" Geschichten aus dem täglichen Leben auf unserem blauen Planeten – "BlueTales", das heißt ausgewählte Oldies, viele Songs von Bruce Springsteen und tolle eigene Songs bestimmen das Reportoire.
"BlueTales" - jeder Auftritt ein unvergessliches Erlebnis mit einer tollen Band, die sich darauf freut, das Publikum mit ihren Geschichten und ihrer unvergleichbaren Darbietung für ein paar Stunden in eine andere Welt zu entführen.
Ein Abend mit Witz und Humor, Nachdenklichem und Wahrheiten, Spaß am Spiel - einfach "BlueTales" !

www.bluetales.de

 

zurück zum Seitenanfang

19.6.2013: Alwin Schönberger

Alwin Schönberger, geboren 1968 in Wien, kam erstmals mit dem Blues in Berührung, als er  John Lee Hooker in einer Szene des Films „Blues Brothers“ sah. Hooker saß auf der Straße und spielte seinen Klassiker „Boom Boom“. In der Folge hörte und studierte Schönberger fast ausschließlich den alten, traditionellen Blues – und lernte die Songs als reiner Autodidakt. 

Zu seinen großen Vorbildern zählen heute Legenden wie Brownie MgGhee, Mississippi John Hurt und Lightning Hopkins. Mittlerweile verlagert sich das Interesse jedoch auch zu Fingerpicking-Virtuosen wie Merle Travis, Chet Atkins, Doc Watson und – um die jüngere Generation großartiger Fingerpicker hervorzuheben – Richard Smith. 

All diese Einflüsse prägen auch Schönbergers Live-Auftritte, stets präsentiert in klassischer Fingerstyle-Technik, bei der Rhythmus und Melodie zugleich gespielt werden. www.alwinschoenberger.at

 

zurück zum Seitenanfang

15.6.2013: Josie White Revival Band

Josie White Revival Band


"The Josie White Revival Band" spielt vor allem irische, schottische und anglo-amerikanische Balladen. Ab und zu gibt es Saitensprünge in die Gefilde von Bluegrass, Rock, Blues, Swing und Jazz, und auf der Bühne steht immer ein weiterer Stuhl. Wenn dann der "groove" über die Musiker kommt (und das passiert zumeist ziemlich schnell), kann man - vorausgesetzt, man kann sehen - den Geist von Josie "White" McHugh wahrnehmen, wenn er auf diesem Stuhl Platz nimmt und die Musiker mit seiner unverwechselbaren Art, Geige zu spielen, begleitet . . .

 

zurück zum Seitenanfang

8.6.2013: mcebel

Für McEbel ist Blues mehr als nur Musik - bei seinen Auftritten überzeugt er durch Intensität und Authentizität und nicht zuletzt durch seine Vielseitigkeit! Unterhaltungswert ist garantiert, denn McEbel legt Wert darauf, mit seinem Publikum zu kommunizieren und - es eben zu unterhalten! Denn Blues - dass sei hier nochmal deutlich gesagt - ist keine Musik, die nur traurig ist, sondern sie wurde und wird gespielt, um gute Laune zu erzeugen! Diesem Grundsatz fühlt sich McEbel verpflichtet.
Er singt und spielt dabei Gitarre/Resonatorgitarre/Diddley Bow, Mundharmonika/Kazoo und ein absolut außergewöhnliches Fußschlagzeug (Marke  Farmerfootdrums) und das ganze klingt wie eine komplette Band!
mcebel-one-man-bluesband – blues mit hand und fuß!

www.mcebel.de

zurück zum Seitenanfang

25.5.2013: Ausstellung: Damenbeine (Fotografien)

 

Robin Burrows, gebürtiger Engländer (1938 in Northamptonshire), seit 1980 in Bremen lebend, entwickelt bei seinen fotografischen Streifzügen häufig eine Liebe zum Detail, wie z.B. bei seiner „Riga“- Ausstellung 2007 im Paganini zu sehen war.

Jedoch widmet er sich mit Damenbeinen einem ganz anderen Genre der Fotografie, sozusagen  Porträts von Beinen. Und da Männerbeine zumeist durch Einheitsgrau, -braun, -blau bedeutungslos verhüllt sind oder sowieso nichts hergeben, kamen eben Damenbeine als das ausschlaggebende Motiv in Betracht. Diese treten durchaus vielfältig in Erscheinung: vielfarbig, gepunktet, gestreift, unverhüllt oder als Einheitsgrößennorm in Form von Schaufensterpuppenbeinen, aber meistens als Blickfang.

Burrows Fotografien sind bis zum 25.7. montags bis samstags ab 18 Uhr im Paganini zu sehen.

...und Matthias Monka, der Piano-Man

Matthias Monka, international bekannter Pianist und Sänger, der unter anderem mit Peter Maffay, Bonnie Tyler, Paul Young, Joe Cocker und vielen anderen zusammenarbeitete, hat als Solo-Piano-Man  im Paganini  sozusagen ein „Club“-Konzert.

Der 1971 in Bremen geborene Sänger, Pianist und Songwriter macht bereits seit seinem dritten Lebensjahr Musik und tritt seit seinem siebten Lebensjahr öffentlich auf. 1985 tritt er seiner ersten Rockband bei, in der er als Pianist tätig ist.

Es folgen diverse Auftritte in regionalen und überregionalen Clubs. Seit 1991 tritt er als Solist auf, parallel dazu schließt er sich auch als Sänger und Keyboarder diversen anderen Bands an. Neben unzähligen Gigs, einer Solo-CD-Produktion, und CD-Produktionen mit anderen Musikern zusammen, werden Werbetrailer komponiert und später kommt es auch für Disneyproduktionen („Bärenbrüder“, „Tinkerbell…“) zur textlichen und kompositorischen Zusammenarbeit.

Seit Sommer 2007 ist er fester Bestandteil von Leslie Mandoki`s Soulmates. Er stand unter anderem zusammen mit Paul Young, Peter Maffay, Chris de Burgh, Roger Chapman, Roger Hodgson, Bonny Tyler, Alannah Miles, Howard Jones, Jennifer Rush, Chris Thompson u.a. in der Wolfsburg Arena (der 25 Millionste Golf). Dieses Konzert wurde auch als CD und DVD veröffentlicht. Darüberhinaus war er in der vom ZDF ausgestrahlten Sendung "50 Jahre Rock" als Keyboarder an der Seite von Joe Cocker zu sehen.

So vielfältig er sich auch in der Musikszene bewegt, so abwechslungsreich ist auch seine Musik, mal ganz romantischer Songwriter und Chanconnier, mal soulig-bluesig oder auch rockig.


zurück zum Seitenanfang

17.5.2013: Mischenmeister (Duo Gitarren und Gesang)

Wie der Name schon verrät, mischen Frank Dziemba und Matthias Zalepa fleißig drauf los, mal Stile und Dekaden der Musikgeschichte, mal werden sogar Songs miteinander vermengt, z.B. von den Beatles und Metallica.

Von Swing bis Heavyrock kann alles dabei sein –Höchst interessant und hörenswert !!!

 

zurück zum Seitenanfang

11.5.2013: Alias Yolanda, Lateinamerikanisches Trio

Alias Yolanda, das sind Nancy Yolanda Arios Cosas (Gesang) und Joaquin Buitrago (Gitarre).

Ihr Programm beinhaltet Bossa, Bolero, Tango und andere südamerikanische Musikstile.

Ihre Musik heilt Melancholie und vermittelt die Lebensfreude des Südens.

3.5.2013: Konzert: Just friends (Duo Gitarre und Gesang)

Man nehme eine Portion Bossa,einen Schuss Soul: „Just Friends“ präsentieren ein buntes Potpourri aus Songs  von u. a. Stevie Wonder, Amy Winehouse, Carole King & Steve  Miller. Auf einfaches Reproduzieren wird bewusst verzichtet: Gitarre und Stimme – zu zweit und doch allein – im Duo, dass eine der herausfordernsten und zugleich inspirierendsten Formen ist, zusammen Musik zu machen. Beide Musiker sind aktiv in der Bremer Musikszene eingebunden und wirken in unterschiedlichen Projekten u. a. der Amy  Winehouse Tribute Band oder Flamenco mit. Dank der flexiblen und dunklen Stimme von Jutta Gürtler, die jazzig bis rockig klingen kann und dem wirkungsvollen Einsatz von modernen Gitarreneffekten, kreieren „Just Friends“ einen  abwechslungsreichen und kurzweiligen Sound, der garantiert für beste Unterhaltung sorgt.<br „Just Friends“ - das sind Jutta Gürtler (voc.) und Frederic Drobnjak (git.).

zurück zum Seitenanfang

27.4.2013: Konzert: Mike Syke und Fidel Fitze

Pubmucker trifft Rockmusiker. Mike Skye (lead vox, a-gui) und Fidel Fitze (e-gui, vox) spannen den Bogen von typischer Pubmusik mit Songs von u.a. Van Morrison oder Ronan Keating über moderne Rockballaden von u.a. Nickelback, Coldplay oder Snow Patrol bis hin zu Songs der Outlaws Waylon Jennings und Johnny Cash. Letztlich sorgen nicht nur die eigenen Songs dafür, dass auch der Humor nicht zu kurz kommt. Die Stilrichtungen in den Pubs, Saloons und Kneipen dieser Welt sind vielseitig, aber eines haben sie alle gemein: pubmusic ist einfache, ehrlich, publikumsnahe Musik ohne großen technischen Aufwand. Unter diesem gemeinsamen Nenner laden Mike und Fidel zu einer musikalischen Weltreise durch die Pubs, Saloons und Kneipen der Welt ein. 

zurück zum Seitenanfang

Das Paganini

Erlenstr. 60

28199 Bremen

Tel. 0421-505995