Veranstaltungen

Alle Konzerte sind Nichtraucher-Veranstaltungen!

Freitag, 22.9.2017, 21:00 Uhr

Konzert: Sue Sheehan, featuring Gabi Bode, support: Willie Burger

"The art of living is the most important of the arts. All others derive from this. Without a vision of a beautiful life, the other arts are incomplete … So let us encourage people to seek, to experiment, to design, to create, and to dream"

(WM. S. Coperthwaite)

 

Sue Sheehan wurde 1962 in Illinois, USA geboren. Sie studierte Theater und Filmwissenschaft, zunächst in Boston, ab 1983 auch in London. Nach dem Studium arbeitete sie in diversen Film- und Theaterproduktionen. 1986 erster Europaaufenthalt. 1988 Übersiedlung nach Deutschland. 1994 Preisträgerin des Fotowettbewerbs "Frauen in Bewegung" des Landesfrauenrats Niedersachsen. Verschiedene Ausstellungen in Deutschland. 2001 veröffentlichte Sue den Bildband "Overcoming di-vision-en fürs Auge". Wie alle in ihrer Familie singt Sue, seit sie sprechen kann. Diverse "Roadtrips" mit der Familie haben die musikalische Bahn geprägt. Verschiedene Chöre und Bands begleiten sie durch Ihre Jugendzeit. Sue arbeitet seit 1995 freiberuflich als Musikerin in verschiedenen Ensembles (Mittelalter, Irish Folk, Singer/Songwriter, Jazzswing). Sie spielt mehrere Instrumente und hat mit vielen Musikprojekten und Festivals auf zahlreiche Bühnen gestanden.

Heute wird Sue unter anderem Stücke ihrer neuen CD „Time’s Ticking“ vorstellen. Sie wird musikalisch unterstützt von Gabi Bode, mit der sie in der Gruppe „Emerald“ zusammenspielt.

 

Gabi Bode macht seit frühester Kindheit Musik. Die Flöte wurde schnell zu ihrem Instrument: ob im Musikschulorchester, wo sie als Solistin beim "Bolero" mit der Blockflöte internationale Erfolge feierte oder auf Konzerttourneen durch Indien in den 90ern, ihre Flöten waren immer dabei. Als sie Mitte der 90er Jahre den Irish Folk für sich entdeckte, war es musikalisch um sie geschehen: für Sessions fuhr sie durch ganz Deutschland und Europa und als Gastmusikerin spielte sie in zahlreichen Folkbands. Dann zog Gabi wegen der Musik nach Hannover, wo sie (nicht nur) ihre musikalische Heimat fand. Bald schon stieß sie zum damaligen Trio Emerald, das sich zum Sextett vergrößerte. Seitdem bereichert sie die Band durch ihr virtuoses Flötenspiel und packt auch immer öfter das Fagott aus, das dank der Bluegrass-Anklänge hier zu neuen Ehren kommt.

 

Willie Burger, Urgestein und Sänger der "Josie White Revival Band" ist seit Anfang der Siebziger Jahre von der keltischen Musik fasziniert. Als leidenschaftlicher Rock ‘n Roll- und Blues-Hörer kaufte er sich vor mehr als 40 Jahren eine gebrauchte Geige, nachdem er in Irland von der traditionellen Musik infiziert wurde. Mandoline, Gitarre und Bodhrán kamen im Laufe der Jahre als weitere Instrumente hinzu. Besondere Bedeutung haben in Willies Repertoire die irischen, schottischen und amerikanischen Folk Balladen und Songs, die er mit viel Gefühl vorträgt. Er liebt die Geschichten zu seinen Liedern und teilt sie gerne mit seinem Publikum.

Heute wird Willie mit "unerhörten Songs" den Auftakt eines spannungsreichen musikalischen Abends machen, den es in dieser Form im „Paganini“ noch nicht gegeben hat.

Das Konzert muss leider ausfallen!

Samstag, 23.9.2017, 21:00 Uhr

Konzert: Elk  Bearhead

Ins Leben gerufen von den Sängern und Gitarristen Taio Boumort (Barcelona) und Beni Feldmann (Münster) wächst Elk & Bearhead zur Zeit heran zu einer fulminanten  NewFolkBand. Schnelle Beats zu lieblichen Countrymelodien, sanfte Balladen mit bitterbösen Texten und knallharter Rock nicht ohne manches Augenzwinkern…
Taio hat sich schon seit seiner Jugend der Rockmusik  verschrieben, war mit verschiedenen Bands auf den Bühnen Europas unterwegs und hat erst über den Beruf des  Straßenmusikers seine akustische Seite entdeckt.
Beni fing irgendwann mal elektrisch an und zwar auf dem Bass. Nach fünf Jahren Heavy Metal sattelte er dann auf die Akustikgitarre um und ist nunmehr seit 12 Jahren solo als Liedermacher und in zahlreichen Bandprojekten rein akustisch unterwegs. Für Elk & Bearhead nimmt er nun zum ersten Mal in seinem Leben auch eine E-Gitarre in die Hand - und spielt sogar etwas darauf.
Zu hören gibts eigene Songs in Richtung Country, Folk & Rock, der Sound des Projekts ist aber offen verändert sich - je nachdem, in welcher Besetzung.

Freitag, 13.10.2017, 21:00 Uhr

"Willie’s Friday" mit RAHEL KATHARINA BARGHOLZ (Celtic Harp, Fiddle, Guitar)

Samstag, 14.10.2017, 21:00 Uhr

Konzert: Blue Tales

"BlueTales" - zwei Musiker singen und spielen ihre Musik ohne technische Hilfsmittel oder anderem elektronischen Schnickschnack.
Eingängige, liebevoll gesungene Melodien mit ehrlichen Texten über "wahre" Geschichten aus dem täglichen Leben auf unserem blauen Planeten – "BlueTales", das heißt ausgewählte Oldies, viele Songs von Bruce Springsteen und tolle eigene Songs bestimmen das Reportoire.
"BlueTales" - jeder Auftritt ein unvergessliches Erlebnis mit einer tollen Band, die sich darauf freut, das Publikum mit ihren Geschichten und ihrer unvergleichbaren Darbietung für ein paar Stunden in eine andere Welt zu entführen.
Ein Abend mit Witz und Humor, Nachdenklichem und Wahrheiten, Spaß am Spiel - einfach "BlueTales" !

www.bluetales.de

Freitag, 3.11.2017, 21:00 Uhr

"Willie’s Friday" mit JÜRGEN SCHÖFFEL (Singer/Songwriter)

Samstag, 2.12.2017, 21:00 Uhr

Konzert: Bad Temper Joe

Bad Temper Joe – dieser Name steht für Blues. Doch man hüte sich, den Bielefelder sofort in eine Schublade zu stecken! Man kann sich sicher sein, wenn Bad Temper Joe sich über seiner Lap-Slide Gitarre beugt und den Blues spielt, liefert er einen herzzerreißenden, gefühlvollen und einmaligen Sound, der komplett sein Eigen ist. Das ist der richtige, wahre, aber ungewöhnliche Blues.

Freitag, 15.12.2017, 21:00 Uhr

"Willie’s Friday" mit JULIAN FISCHER (Electric & Acoustic Guitars)

Das Paganini

Erlenstr. 60

28199 Bremen

Tel. 0421-505995