Veranstaltungen

Alle Konzerte sind Nichtraucher-Veranstaltungen!

Samstag, 19. Mai 2018, 21 Uhr

Konzert: Blue Tales

"BlueTales" - zwei Musiker singen und spielen ihre Musik ohne technische Hilfsmittel oder anderem elektronischen Schnickschnack.
Eingängige, liebevoll gesungene Melodien mit ehrlichen Texten über "wahre" Geschichten aus dem täglichen Leben auf unserem blauen Planeten – "BlueTales", das heißt ausgewählte Oldies, viele Songs von Bruce Springsteen und tolle eigene Songs bestimmen das Reportoire.
"BlueTales" - jeder Auftritt ein unvergessliches Erlebnis mit einer tollen Band, die sich darauf freut, das Publikum mit ihren Geschichten und ihrer unvergleichbaren Darbietung für ein paar Stunden in eine andere Welt zu entführen.
Ein Abend mit Witz und Humor, Nachdenklichem und Wahrheiten, Spaß am Spiel - einfach "BlueTales" !

www.bluetales.de

Freitag, 25. Mai 2018, 21 Uhr

"Willie's Friday" mit OAKFISH, Kerstin Burlage (vocals) und Andreas Bäuml (guitars)

Wenn ein Gitarrist und eine Sängerin sich zusammen tun, um Songs zu covern, dann kann dabei etwas Altbekanntes herauskommen – oder eben „OAKFISH“: Das Duo nimmt sich nur persönliche Lieblings-Songs vor und entdeckt sie mit Hingabe neu – intensiv, liebevoll und stets mit eigener Note. So überraschen die Beiden ihre Zuhörer*innen mit ganz ungeahnten Facetten in vertrauten Melodien. Zusammen sie haben „OAKFISH“ als eine Art musikalisches Destillat entwickelt - das klingt mal zart, mal druckvoll, mal groovy, auf jeden Fall immer erfrischend anders. Klassiker aus Pop, Soul und Jazz interpretieren die Beiden mit viel Gefühl und Spielfreude - Rickie Lee Jones, Kate Bush, Marvin Gaye, Nick Drake, Portishead, Emilíana Torrini – das Programm von „OAKFISH“ ist in jeder Hinsicht abwechslungsreich, genau wie ihre Interpretationen.
Kerstin Burlage singt schon seit ihrer Kindheit leidenschaftlich gern, zunächst in Chören. Dann folgten Gesangsunterricht bei verschiedenen Lehrer*innen im Klassik- und Popbereich und viele Jahre als Sängerin in Bands und Duos. Sie überrascht mit ganz unterschiedlichen stimmlichen Facetten – gefühlvoll, verspielt und dabei immer authentisch.
Andreas Bäuml spielt schon seit seiner Kindheit Gitarre. Während seines Musikstudiums an der Hochschule für Künste in Bremen hat er sich eingehend u.a. mit frei improvisierter Musik beschäftigt. Er spielte bereits in diversen Funk-, Rock- und Klassik-Formationen. An der Gitarre bezaubert er mit seinem Können und seiner musikalischen Vielseitigkeit: akustisch oder elektrisch – verfeinert mal mit Loops, mal mit ganz sparsamen Effekten.

Freitag, 1. Juni 2018, 21:00 Uhr

Konzert: Die Messdiener

Von Lindenbäumen, bösen Schustern und fliegenden Hasen

 

Eine spannende Mischung von Volksliedern aller Art präsentiert die Bremer Musikformation „Die Messdiener“. Die Spielleute Wolfgang Hockenbrink und Matthias Hüls (beide Gitarre und Gesang), Johannes Grundhoff (Akkordeon, Gesang) und Reiner Paul (Kontrabass, Gesang) bringen zahlreiche Erfahrungen aus verschiedenen Genres mit, unter anderem von einem professionellen Sprecher mit vielen Radio Einsätzen,einem Musikpädagogen, als Pianist vom Bremer Kaffeehaus-Orchester, als Sänger der Blue Flames.

Das Programm des sangesfreudigen Quartetts verbindet romantische Volkslieder, bündische Weisen und Moritaten mit Lagerfeuer-Hits aus der Mundorgel und eigenen Kompositionen. Die Gesangsqualitäten kommen vor allem in vierstimmig vorgetragenen a-cappella-Versionen zum Tragen. Die Zuhörer dürfen sich auf einen kurzweiligen und gefühlsechten Abend freuen, frei nach dem Motto:

„Hei, lustig soll’s werden, wir spiel’n euch eins auf!“

 

www.reinerpaul.de/projekte/die-messdiener

Freitag, 15. Juni 2018, 21 Uhr

"Willie's Friday" mit BURGHARD BOCK (fiddle, mandolin & vocals) - Bluegrass, Irish & Jewish Music

Burghard Bock hat seine Geige in halb Europa, Nordamerika und im Nahen Osten herumgetragen und ausprobiert. Die Mandoline verursachte ein Typ aus San Francisco.
Burghard spielt insbesondere American Music, Irish Singing & Fiddling mit GRASS ’N GROOVE sowie Dawg Music, Swing, Latin und osteuropäische Grooves mit PARADAWGMA.
Manchmal ist er auch als „special guest“ in der JOSIE WHITE REVIVAL BAND mit von der Partie.
Oder er spielt im Duett mit Norbert Wehde u.a. bei Whiskey Tastings oder im schmackhaft vielsaitigen
Duo „BOCK ’N BURGER“ gemeinsam mit „Willie’s Friday“-Gastgeber Willie Burger auf der Breminale, in
Buchhandlungen, bei Geburtstagen und in diversen Gaststätten.

Freitag, 6. Juli 2018, 21 Uhr

"Willies Friday" mit AARON ENGLISH (vocals & keyboards) & ELIZABETH HAREZA (vocals, guitar, cajon) – Weltsoul Music

Aaron English & Elizabeth Hareza sind ein Weltsoul-Musik-Duo, bestehend aus zwei unabhängigen Singer/Songwritern, die sich 2016 zusammengeschlossen haben. Ihr Sound erinnert an Künstler wie Peter Gabriel, Paul Simon und Melissa Etheridge - mit weltmusikalischem Flair. Aaron & Elizabeth touren ausgiebig in Europa und den Vereinigten Staaten. 
Zu Aarons musikalischen Auszeichnungen gehören eine Platzierung im TV-Drama "Bones", ein Top-5-Radio-Hit in Italien, ein Top-20-Radio-Hit in den USA und 2015 gründete er das International Youth Music Project, eine Wohltätigkeitsorganisation, die Musikprogramme für benachteiligte Jugendliche auf der ganzen Welt unterstützt.
Elizabeth ist bekannt für ihre Bemühungen um den Aufbau einer Musik-Community und betreibt eine Songwriter-Supportgruppe, die monatliche Treffen in der Park City, UT Area, veranstaltet.

Freitag, 10. August 2018, 21 Uhr

"Willies Friday" mit Ian Watson und einem Überraschungsgast

Foto: Trish P. Schultz
Foto: Trish P. Schultz

Im Sommer wird es bei „WILLIE’S FRIDAY“ poetisch. Ich freue mich sehr, am 10. August 2018 einen Abend mit Ian Watson gestalten zu können. Ian wird an diesem Abend aus seinen Texten lesen. Für die Live-Musik habe ich mir eine besondere Überraschung ausgedacht – diese wird aber vorher noch nicht verraten.

Der irische Autor Ian Watson hat über die Hälfte seines Lebens in Bremen verbracht, wo er an der Universität englische Literatur und literarisches Schreiben lehrte. Er veröffentlicht Gedichte, Essays und Bücher, von denen die neuesten sind: Kurzpass-Spiel, oder: Ich stehe zu meinem Sitzplatz (deutsche Prosa, 2012); Riverbank City A Bremen Canvas (englische Lyrik, 2013); 2016 erschienen der Lyrikband Granny’s Interpreter bei Salmon Poetry in Irland und Spielfelder: eine Fußballmigration (Edition Falkenberg, Bremen).

Ian Watson ist leidenschaftlicher Radfahrer, seit 1978 Dauerkarteninhaber bei Werder und seit 2007 Vorstandsmitglied des Virtuellen Literaturhauses Bremen.

www.literaturhaus-bremen.de/site/literaturschaffende/detail.html?writer=120

 www.irishwriters-online.com/watson-ian/

Freitag, 7. September 2018, 21 Uhr

"Willies Friday" mit ULI SINGER (vocals & guitars) - Blues & Folk

Freitag, 26. Oktober 2018, 21 Uhr

"Willies Friday" mit SIMON RICK (vocals & guitars) - Bluegrass, Folk, Jazz

Beheimatet ist Simon in einer alten Hamburger Musikerdynastie und seit gut einem Jahrzehnt in der norddeutschen und niederländischen Bluegrass-Landschaft als Gitarrist und Sänger aktiv. Er war bereits mehrere Jahre als Manager in der Plattenindustrie und beim Musikfernsehen tätig, bevor er sich entschloss, sich ganz dem Leben als aktiver Musiker und Gitarrenlehrer zu widmen. Seine aktuellen musikalischen Projekte reichen von traditionellem Bluegrass mit der Band Old Time Hayride hin zu akustischem Jazz und Swing (u.a. mit der Bremer Formation Paradawgma und dem Osnabrücker Quintett La Pie Voleuse). In seinem Soloprogramm verwebt er die Fäden beider Welten eng ineinander, wobei Eigenkompositionen und neuartige Arrangements bekannter Bluegrass- und Jazzstandards ihren improvisatorischen Freiraum beibehalten.

www.youtube.com/watch?v=-A6Cq7rd0EM
www.facebook.com/theoldtimehayride
www.facebook.com/lapievoleuse.os

Freitag, 2. November 2018, 21 Uhr

"Willie's Friday" mit dem DUO LAUTENSANG (Astrid Heldmeier & Reiner Köhler) - historical crossover folk music

Das „Duo Lautensang“ präsentiert ein „Historical Crossover“ mit Schwerpunkt auf den britischen Inseln, Irland und Mitteleuropa. Lange in der Tradition der irischen Musik verwurzelt, verbindet das Duo Elemente des späten Mittelalters, der Renaissance und des Barock mit der Folkmusik des 21. Jahrhunderts.
Northumbrian Smallpipes und Whistles werden von Gitarre und Bouzouki durch die Zeit getragen und mit irischen Songs und historischen Volksliedern gewürzt.
Zum ersten Mal aufgetaucht sind die „Northumbrian Smallpipes“ - ein mit Blasebalg betriebener Dudelsack aus Nordengland - im späten 17. Jahrhundert. Dieser Dudelsack mit seinem unvergleichlichen, lieblichen Charme bildet gemeinsam mit Reiner Köhlers ausdruckstarkem Gitarren- und Bouzouki-Spiel eine Vielfalt an Möglichkeiten. Dabei entsteht eine musikalische Reise durch die Zeit, bei denen auch Tänze keineswegs zu kurz kommen.

Freitag, 9. November 2018, 21 Uhr

"Willies Friday" mit KARRIE PAVISH ANDERSON (vocals, keyboards, guitar) - Singer/Songwriterin aus Alaska/USA

Karrie Pavish Anderson

Galena, Alaska, ein kleines Dorf am Yukon River, mag für eine Singer-Songwriterin mit einer aktiven Tournee- und Plattenkarriere eher als ein unmöglicher Ort erscheinen. Karrie Pavish Anderson lebt jedoch in diesem abgelegenen Ort, der nur mit dem Flugzeug erreichbar ist, inmitten der einheimischen Athabaskaner-Gemeinschaft, in der Ausdauer und Stärke in der eisigen Dunkelheit des Winters und der zauberhaften Ankunft der Mitternachtssonne wurzeln.
Es gibt keine Wal-Marts oder Starbucks in Galena und keine Studios. Also hat Karrie ihre CD „Once Blind“ aus dem Jahr 2012 und ihre aktuelle Arbeit „Corner of 17th & Faith“ in Sacramento und die CD „Twice as Nice“ aus dem Jahr 2013 in Los Angeles aufgenommen. Über eine Woche lang war eine Besetzung aus einfühlsamen Musikern und Vokalisten damit beschäftigt, die Tracks lebendig werden zu lassen. Streicher, ein Gospelchor und reichhaltige akustische Instrumente erhellen den Reichtum von Karries ausdrucksstarker Stimme und ihrem leuchtendem Gesang. Mit der Veröffentlichung dieser CDs spielte Karrie Shows in verschiedenen Orten zwischen Los Angeles und Seattle, reiste nach Osten nach Delaware, Massachusetts, New Jersey, New York und Ontario, nach Louisiana und Nebraska und spielte viele Konzerte in Deutschland.
Auf Karries Website befindet sich ein Bereich mit der Bezeichnung "World of Good", der Links zu verschiedenen Bestrebungen enthält, die sich der Hilfe für andere verschrieben haben. 2012 veröffentlichte das Büro des Alaska-Gouverneurs das Musikvideo von Karries Single "Let Love In" auf ihrer „Choose Respect: Breaking the Silence“-Website, um dabei zu helfen, häusliche Gewalt und sexuelle Übergriffe zu beenden.
Die Konzerte von Karrie Pavish Anderson sind einmalig in ihrer Art, denn sie verbinden gefühlvolle und ausdrucksstarke Songs mit Geschichten aus ihrer Heimat Alaska.

www.karriepavishanderson.com

Freitag, 7. Dezember 2018, 21 Uhr

"Willies Friday" mit Tiina Lübbe und Julian Fischer

Das Anfang 2018 gegründete Duo Lübbe/Fischer, bestehend aus der gebürtigen Itzehoerin und Sängerin Tiina Lübbe und dem Bremer Gitarristen Julian Fischer, bietet ein abwechslungsreiches Repertoire aus Eigenkompositionen, Modern Jazz Stücken und Jazzstandards.
Die Kombination aus virtuosem Gitarrenspiel und kraftvoller Stimme, schafft es, unterschiedliche stilistische Facetten in einem homogenen akustischen Sound zu vereinen.
Ein Duo, das mit Leidenschaft, Authentizität, Vielfältigkeit und Know-how überzeugt und das Publikum in seinen Bann zieht.

Das Paganini

Erlenstr. 60

28199 Bremen

Tel. 0421-505995