2. März 2019: The Grand Ole Carpet

The Grand Ole Carpet ist eine regionale Akustik –Band,

die eine Mischung aus Americana und Alternativ Country Songs im Gepäck hat.Mit Handharmonika, Banjo und mehrstimmigem Gesang präsentieren die „ Carpets “ ihren Zuhörern einen relaxten Westcoast – Sound.

 

Mehr Info`s auf der Facebook Seite „ The Grand Ole Carpet “

1. März 2019: Eli

Gitarre, Cajon, Gesang. Akustisch, kryptisch, simpel...

Wenn Du Lust hast auf ein wenig Reggea und Indie und Wohnzimmerkonzertstimmung dann bist Du hier richtig.

22. Februar 2019: "Willies Friday" mit Sue Sheehan & Melle Ratsak

„The art of living is the most important of the arts. All others derive from this. Without a vision of a beautiful life, the other arts are incomplete… So let us encourage people to seek, to experiment, to design, to create, and to dream“
Sue Sheehan wurde 1962 in Illinois, USA geboren. Sie studierte Theater und Filmwissenschaft, zunächst in Boston, ab 1983 auch in London. Nach dem Studium arbeitete sie in diversen Film- und Theater-produktionen. 1988 Übersiedlung nach Deutschland. 1994 Preisträgerin des Fotowettbewerbs "Frauen in Bewegung" des Landesfrauenrats Niedersachsen. Verschiedene Ausstellungen in Deutschland. 2001 veröffentlichte Sue den Bildband "Overcoming di-vision-en fürs Auge". Wie alle in ihrer Familie singt Sue, seit sie sprechen kann. Diverse "Roadtrips" mit der Familie haben die musikalische Bahn geprägt. Verschiedene Chöre und Bands begleiten sie durch Ihre Jugendzeit. Sie spielt mehrere Instrumente und hat mit vielen Musikprojekten und Festivals auf zahlreiche Bühnen gestanden. Sue arbeitet seit 1995 freiberuflich als Musikerin in verschiedenen Ensembles (Singer/Songwriter, Irish Folk, Mittelalter, Jazzswing).

https://youtu.be/olUl52PVasw


Beim Konzert im Paganini wird Sue musikalisch unterstützt von der Sängerin und Songschreiberin Melle Ratsak.


Melle Ratsak wird 1972 in Bielefeld geboren und absolviert von 1991-1994 eine Ausbildung zur Erzieherin. Sie arbeitet von 1994 bis 2004 in der stationären Jugendhilfe und beendet im Jahr 2008 eine weitere Ausbildung zur Heilpraktikerin. Seitdem arbeitet Melle selbstständig in einer Praxis für klassische Homöopathie und Hypnotherapie.
Melle Ratsak singt, seitdem sie sprechen kann und hat im Grunde nie damit aufgehört, bis sie schliesslich ihre musikalische Karriere im Jahr 1991, zunächst als Background-Sängerin, beginnt. Seit 1992 war sie als Sängerin in „Alternative-Rock“ Bands aktiv und von 1992 bis 2012 wirkte sie als Sängerin in verschiedenen kleineren Band-Projekten mit.

Ab 2012 bis heute ist sie Sängerin und Songschreiberin im Musik-Duo „To miss Elly“ - gemeinsam mit Thomas Seidel aktiv.
Inspiriert durch eine USA Reise und dortige Erlebnisse, hat sie 2015 angefangen, auch eigene Songs zu schreiben und hieraus Anfang 2017 ihr eigenes Soloprojekt als Sängerin und Songschreiberin unter dem Namen „Elly Ratsak“ entwickelt
Seit 2017 bis heute singt sie zudem in einer Blues-und Rockband namens „Hip and knees“ seit Anfang 2017 bis heute.
Mit ihrer ausdruckstarken Stimme vermag Melle Ratsak das Publikum immer wieder in ihren Bann zu ziehen und im Duo mit Sue Sheehan präsentieren die Beiden „Frauen-Power“ pur.

 www.youtube.com/watch?v=3h9GGMnADxM

16. Februar 2019: Trackdrive

Trackdrive, das sind

Henning - Gesang & Gitarre (vc & gt)

Florian - Bass & Gesang (bg & vc)

Bernd - Schlagzeug, Gesang (Drums & vc)

Lasse - Additional Keyboards / Synthesizer, Gesang (kb & vc)

 

Sie bezeichnenihre Musik aus eigenen Songs als Indie-Rock & Pop-Crossover.

Ihre Texte sind Englisch und Deutsch bzw. gemischt - und handeln von Liebe, Umwelt; Geschichten mit Blick auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft - manchmal verloren in Zeit und Raum...Lost in time and space...

Dabei wollen sie dem Zuhörer ein Genre- und Generationen übergreifendes und unterhaltsames Programm bieten.

www.trackdrive.de

25. Januar 2019: "Willies Friday" mit Robby Ballhause

Robby Ballhause, Sänger, Gitarrist und der wohl amerikanischste unter den hiesigen Songwritern, ist in den unterschiedlichsten Stilrichtungen zu Hause.
Der musikalische Schwerpunkt des Hannoveraners vereinigt Elemente aus Folk, Bluegrass, Country, Rock und Pop.
Die Melange daraus, „Greengrass-Music”, sind melodische, mühelos handgemachte Songs mit erfrischend unsentimentalen Texten, unter denen die rau dargebotenen Liebeslieder und lieblich erzählten Grobschlächtigkeiten ein prägnantes Markenzeichen des virtuosen Gitarrenbarden darstellen.
Robby Ballhause sammelte jahrelang Erfahrungen als Straßenmusiker. In den 90er Jahren spielte er mit großer Band, bevor er rund 15 Jahre lang eine Reihe von nationalen und internationalen Künstlern als Produzent und Toningenieur betreute.
In den vergangenen Jahren ist Robby Ballhause wieder mit großem Erfolg auf die Bühnen der Clubs und Konzertsäle zurückgekehrt.

www.robbyballhause.de

www.facebook.com/RobbyBallhauseMusic

www.youtube.com/c/robbyballhause

16. Januar 2019: Hardy's Gipsy Swing Session à la Django Reinhardt

Nathan, Hartmut und Hardy spielen mit 2 Gitarren und Geige  Gypsy Swing  a la Django Reinhardt.
Kein Konzert, einfach nur so, völlig ungezwungen und überwiegend im Hintergrund.

4. Januar 2019: Neujahrssession

Wir begrüßen das neue Jahr musikalisch am Freitag, 4.1.2019 mit einer Tisch-Session.
Wir freuen uns über regen Besuch und kündigen einen nikotinfreien Abend an. Gastmusiker sind willkommen (konkrete Rückmeldungen erbeten, danke dafür).

Das Paganini

Erlenstr. 60

28199 Bremen

Tel. 0421-505995